"Es ist mein Lebensziel, die Mehrheit der Tierversuche schnellstmöglich durch Computer zu ersetzen.

Technisch ist dies in vielen Bereichen realisierbar. Doch alleine ist es schwer. Ich brauche Deine Unterstützung, um die entwickelten Verfahren international bekannt zu machen.

Damit Tierversuche weltweit und im großen Maßstab durch Computermethoden ersetzt werden."

Dr. Wolfgang Boomgaarden
 


 

Etwas GEGEN TIERVERSUCHE zu tun ist jetzt sehr einfach: Kaufe über unsere Links bei Amazon ein und wir erhalten eine Provision von Amazon.


Dies unterstützt direkt unsere Arbeit, Tierversuche zu ersetzen
, u.a. durch Entwicklung neuer Computerverfahren, aber auch um direkt Forscher und Wissenschaftler in Pharma-Unternehmen zu überzeugen, dass Tierversuche nicht hilfreich sind.

Unsere Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass nicht nur ethische Gründe sondern auch wissenschaftliche und wirtschaftliche Gründe gegen Tierversuche sprechen: Es gibt sehr große Unterschiede zwischen Mensch und Tier bei der Wirkstoff-Aufnahme (z.B. bei den meist verkauften Medikamenten, den sogenannten Blockbuster-Medikamenten).

 

Radio-Interview am Mittwoch, 21.6.2017, 13:00-14:00 Uhr:

Redakteur Ulrich Bernstorf vom Radio Oldenburg-Eins interviewt Dr. Wolfgang Boomgaarden über seine neuen Forschungsergebnisse, um Tierversuche durch Computer-Verfahren zu ersetzen. http://www.oeins.de/radio/live-stream/

 

 

 

 

OK, aber was hast du bislang erreicht?
 

Vor ca. 10 Jahren habe ich mir die Frage gestellt:   Wie sinnvoll sind Tierversuche?

Die Pharma-Industrie sucht nach neuen Wirkstoffen, welche vom Menschen gut aufgenommen werden und dadurch überhaupt erst wirken können (Stichwort: "hohe Bioverfügbarkeit"). Dazu werden jedes Jahr viele Millionen Tierversuche an Hunden, Affen, Ratten und Mäusen durchgeführt. Doch wie gut sind diese Ergebnisse auf den Menschen übertragbar? Werden dadurch für den Menschen sinnvolle Wirkstoffe selektiert?

Um diese Frage zu beantworten, habe ich mehr als 5000 wissenschaftliche Publikationen ausgewertet und damit eine Datenbank zur Wirkstoff-Aufnahme in Mensch und Tier erstellt. Dadurch kann jetzt quantitativ und sehr umfassend beurteilt werden, wie gut Tierversuche tatsächlich sind.

Diese Ergebnisse haben auch meine Einstellung zu Tierversuchen geändert. Mit wurde bewusst, dass die Wirkstoff-Aufnahme in Mensch und Tier oft sehr unterschiedlich ist.

Millionen von Tierversuchen werden hierzu jedes Jahr durchgeführt, aber 99,9999% dieser Substanzen gelangen niemals als Medikament auf den Markt und haben einen Nutzen für die Menschheit. Heutzutage sind Tierversuche eher ein "Filter", um aus Millionen von möglichen Wirkstoffen die besten 50 zu selektieren.

Das Problem ist aber, dass dieser Filter oft nicht richtig funktioniert.

Überlege die Konsequenzen, wenn die umsatzstärksten Medikamente, u.a. Aripriprazole, Omeprazole und Duloxetine mit jährl. Umsatz von mehr als 5 Milliarden US$) aufgrund von Tierversuchen NICHT weiter entwickelt worden wären. Bei allen ist die Wirkstoff-Aufnahme in Tieren gering, aber im Menschen werden sie gut oder sogar exzellent aufgenommen.

Pharma-Unternehmen können stolz auf Ihre Wissenschaftler sein, welche sich nicht auf unsichere Ergebnisse aus Tierversuchen verlassen.
 


Vorträge von Dr. Wolfgang Boomgaarden zum Thema: Künstliche Intelligenz ersetzt Tierversuche - Das Expertensystem IMPACT-F zur Vorhersage der Wirkstoff-Aufnahme im Menschen (“Orale Bioverfügbarkeit”)
 

20.10.2016, Niedersächsischer Life Science Tag 2016, #LSD2016

  

 

05.04.2017, Deutsche Biotechnologietage 2017, #DBT2017

 

 

 

Was bedeutet 2s2s?
   2 Sekunden um Tiere zu schützen!  (es ist ja nur ein Klick, der hilft, etwas GEGEN Tierversuche zu tun).
   2 Seconds TO Save animals!
       ==> www.2s2s.de

Dadurch ist diese Seite leichter und schneller im Internet zu finden.
 

 

 

© Copyright 2004-2017 PharmaInformatic Boomgaarden. All rights reserved.         Site map         Contact         Terms of Use         Imprint        


Forschung ohne Tierversuche!

Jeder Einkauf bei Amazon über diesen Link unterstützt unsere Arbeit, um Tierversuche zu ersetzen.





Amazon Österreich


Life Science Day 2016:



Wie Künstliche Intelligenz Tierversuche ersetzt...


Deutsche
Biotechnologietage 2017




Künstliche Intelligenz
ersetzt Tierversuche:
Wirkstoff-Optimierung mit IMPACT-F